St. Mariae Geburt - Heilig Geist - St. Joseph - St. Theresia

Logo Pfarrei MariaeGeburt
Pfarrgemeinderatswahl 2021

Gründung des Wahlausschusses


In der Gemeinde St. Mariae Geburt
mit den Kirchen
  • St. Mariae Geburt &
  • Heilig Geist
sowie in der Gemeinde Gemeinde St. Joseph
mit den Kirchen
  • St. Joseph &
  • St. Theresia v. K. J.
finden am am
Samstag, 6. November 2021 &
Sonntag, 7. November 2021

Parrgemeinderatswahlen


statt.



Liebe Wählerinnen und Wähler,

anders als bei früheren Wahlen wird nicht mehr für jede Gemeinde ein Gemeinderat gewählt, sondern erstmals wird für die gesamte Pfarrei ein Pfarr-gemeinderat direkt gewählt. Dies geschieht in Wahlbezirken, deren Grenzen denen der jeweiligen Gemeinden entsprechen. Dies wurde von den aktuellen Gemeinderäten und dem Pfarrgemeinde-rat so festgelegt.
Wahlberechtigt ist, wer Mitglied der katholischen Kirche ist, am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet hat und im Wahlbezirk seinen Hauptwohnsitz hat. Wählbar sind alle, die Wahlberechtigten, die das 16. Lebensjahr vollendet haben.
Für die auf das Wochenende 6./7. November 2021 terminierten Pfarrgemeinderatswahlen hat der Pfarrgemeinderat in seiner Sitzung vom 19. 8. 2021 satzungskonform, termingerecht und einstimmig einen Wahlausschuss berufen. Der Wahlausschuss setzt sich zusammen aus den Mitgliedern

  • Pfr. Michael Janßen
  • Frau Svenja Nöllen
  • Herrn Dr. Raimund Bülte
  • Herrn Thorsten Stoffel
  • Herrn Johannes Kretschmann
In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Wahl-ausschuss Herrn Johannes Kretschmann zu seinem Vorsitzenden.
Der Wahlausschuss hat u. a. die folgenden Aufgaben:

  • für die Erstellung der Wahlberechtigtenlisten zu sorgen,
  • Wahlvorschläge zumachen und die Listen der Kandidat/innen bekannt zu geben,
  • Wahllokale u. Zeitdauer der Wahl zu bestimmen und zur Wahl einzuladen,
  • den Wahlvorstand für jeden Wahlbezirk zu bestellen,
  • für die Beschaffung und Bereitstellung der Wahlunterlagen Sorge zu tragen,
  • das Wahlergebnis zu prüfen und endgültig festzustellen,
  • Einsprüche an die bischöfliche Schiedsstelle weiterzuleiten,
  • die Erstellung oder Anerkennung der zur Verfügung gestellten Wahlberechtigten-listen,
  • spätestens sechs Wochen vor dem Wahltermin für jeden der Wahlbezirke (St. Mariae Geb./Heilig Geist und St. Joseph/St. Theresia) einen Wahlvorschlag offen-zulegen,
  • spätestens 14 Tage vor der Wahl die endgültige Liste der Kandidat/innen bekannt zu geben,
  • auf Möglichkeit zur Briefwahl hinzuweisen,
  • das Wahlergebnis unmittelbar nach der Wahl zu prüfen, als endgültig festzustellen und unverzüglich öffentlich zu machen.