Gemeinde St. Mariae Geburt - Filialkirche Heilig Geist - Gemeinde St. Joseph - Filialkirche St. Theresia


Die Kolubienhilfe sagt

Danke

Kolumbienhilfe 2018 1Kolumbienhilfe 2018 2















Wir können mit dem Weg der Hoffnung & der Kolumbienhilfe sicherlich nicht die Welt neu erfinden. Dennoch schenken wir ganz konkret den einzelnen Menschen vor Ort in Kolumbien eine Perspektive und menschliche Würde – Glaube, Hoffnung & Liebe.

Es gibt ein denkwürdiges Zitat aus dem Talmud, nach dessen Prinzip wir handeln: »Wer ein Menschenleben rettet, dem wird es angerechnet, als würde er die ganze Welt retten. Und wer ein Menschenleben zu Unrecht auslöscht, dem wird es angerechnet, als hätte er die ganze Welt zerstört.«

 

kalender Deckblatt 2019 verkaufsstart
Verschenke ein Strahlen

Strahlemannkalender 2019


Mit einem Strahlemann Kalender 2019 schenke Sie Ihren Familien und Freunden ein bezauberndes Lächeln für ein ganzes Jahr! Der Fotokünstler Pietro Sutera hat unsere Hilfsprojekte in Kolumbien besucht und mit Fotos der Kinder einen Kalender für 2019 gestaltet.

Das Besondere:

Mit dem Erlös möchten wir mit 5000 € die Schulprojekte in Villavincenco fördern. Der Kauf des Kalenders schenkt auch den Kindern in Südamerika ein ganz besonderes Lächeln!

Herzliche Einldaung zum Verkaufsstart

Erntedankfrühschoppen


am Son., 14. Oktober 2018

um 12:30 Uhr
  • Begegnungsstätte an der Pastor-Jakobs-Str.
  • 45468 Mülheim an der Ruhr

 Es gibt

  • Infos aus Kolumbien
  • Köstliche Suppen
  • Live Musik &
  • Begegnung

Der Eintritt ist natürlich frei und
wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Firmung 2018 Einladung
Firmung 2018

Jetzt entscheidest Du!



Die diesjährige Firmvorbereitung startet mit einer Auftakt- und Informationsveranstaltung am Freitag, den 20. April 2018, um 18.00 Uhr im Gemeindesaal von St. Joseph (Hingbergstraße 389, MH-Heißen). Nach der Firmvorbereitung wird das Sakrament der Firmung am Sonntag, den 25. November 2018, um 10.00 Uhr in der Kirche St. Mariae Geburt von Weihbischof Ludger Schepers gespendet. Alle interessierten Jugendlichen, die bis zum Firmtermin 16 Jahre alt sind, finden alle weitere Informationen im Einladungsschreiben.


Das Firmkatechetenteam freut sich darauf, euch kennenzulernen!

pep votum titelseite st mariae geburt


Pfarreientwicklungsprozess

Votum der Pfarrei St. Mariae Geburt

„Ecclesia semper reformanda. – Die Kirche ist eine sich immer wieder erneuernde.“ Und dass die Kirche sich durch alle Jahrhunderte immer wieder erneuert hat, ist in der gesamten Kirchengeschichte nachzu - weisen.

Das Votum aus dem Pfarreientwicklungsprozess für St. Mariae Geburt als Download.

Gerne können Sie einen Diksussionsbeitrag in dem speziellem Bereich der Pfarrei Facebook Seite der leisten, oder Ihre Fragen zum Pfarrentwicklungsprozess an folgende Email Adresse senden: votum.st.mariae-geburt@t-online.de

Wortbildmarke


PPEP Votum MGfarreientwicklungsprozess

Vorstellung des PEP Votums


In allen Heiligen Messen wird am
  • am Samstag und Sonntag
  • 20. & 21. Januar 2018
das vom Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat beschlossene Votum für unsere Pfarrei St. Mariae Geburt bekannt gegeben. Nach den Heiligen Messen stehen Mitglieder des Koordinierungsausschusses, die das Votum erarbeitet haben, für Nachfragen im hinteren Bereich der Kirchen bereit.

Der gesamte Text des Votums liegt nach Bekanntgabe in den Kirchen zum Mitnehmen aus und wird ab diesem Zeitpunkt auch online verfügbar sein.

Wortbildmarke


Krippe St Mariae Geburt
"Gott wird Mensch", das ist die frohe Botschaft der kommenden Tage. Und kurz darauf beginnt ein neues Kalenderjahr mit neuen Herausforderungen.
Möge der menschgewordene Sohn Gottes auch im kommenden Jahr mit uns sein. Mit unserer Pfarrei, aber auch mit jeder und jedem einzelnen von Ihnen. Ihnen allen, besonders denen, die alters- oder krankheitsbedingt nicht mehr so aus dem Haus gehen können, wie sie möchten, wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr. 

weihbischof grave
Ein Herzlicher Geburtstagsgruß

Weihbischof Grave wird 85


Am 25. November 2017 kann unser Weihbischof Franz Grave sein 85. Lebensjahr vollenden. Aus diesem Anlass feiern wir am Christkönigssonntag, 26. November 2017, um 11.30 Uhr ein Pontifikalamt mit Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck. Wir wollen mit Weihbischof Grave Gott für das Vergangene von Herzen Dank sagen und ihn um seinen Segen für die Zukunft bitten. Zum Festhochamt laden wir herzlich ein.
Wir nutzen erneut die Gelegenheit, unserem Weihbischof für alle seine unermüdlichen treuen Dienste in unserer Pfarrei St. Mariae Geburt von ganzem Herzen Dank zu sagen und wünschen ihm Gottes reichen Segen für die Zukunft.
Weihbischof Grave bittet, von eventuell vorgesehenen persönlichen
Geschenken abzusehen. Freuen würde er sich über eine Spende für die Priesterausbildung in Haiti über die Bischöfliche Aktion Adveniat. Wer sich an dem Geschenk beteiligen möchte, hat dazu Gelegenheit in der Türkollekte nach den Heiligen Messen am 11./12. November 2017.

Herzlichen Gruß
Ihr
janßen signatur

 


Ein Weckruf im Advent

adveniat logoWachet auf, ruft uns die Stimme der Wächter, sehr hoch auf der Zinne. Wach auf, du Stadt Jerusalem.“ Das ist ein Weckruf, der aufrüttelnder kaum sein kann! Und dieser Weckruf lässt erkennen, dass die Kirche immer in der Gefahr sein kann, einzuschlafen, die Zeichen der Zeit zu verpassen und wegzutauchen. „Wach auf, du Stadt Jerusalem!“ Die Kirche ist also angewiesen auf Weckrufe, wenn sie der Gefahr des Einschlafen entgehen will. Die vor uns liegende Adventszeit ist eine geistliche Aufbruchzeit: „Wach auf, du Stadt Jerusalem!“

Die adventliche Aufbruchzeit hat seit über 50 Jahren einen kräftigen Wecker, der nicht zu „ticken“ aufgehört hat. Im Gegenteil! Jedes Jahr dringt der adventliche Weckruf in Form der ADVENIAT-Aktion an unser Ohr. So auch in diesem Jahr. Adventszeit ist doch auch ADVENIAT-Zeit, ist Aufbruch aus aller Müdigkeit und Gleichgültigkeit. Es ist wie eine Brücke: Wir blicken nach Lateinamerika und die Gemeinden von dort kommen zu uns. Ein schönes Geben und Nehmen, eine gegenseitige Bereicherung. Auch in diesem Jahr werden wir zur ADVENIAT-Eröffnung einen Bischof aus Lateinamerika bei uns in Mülheim zu Gast haben. Bischof Reinhold Nann stammt aus Deutschland und ist Priester des Erzbistums Freiburg. Er hat in Freiburg reinhard nannPhilosophie und Theologie studiert. Nach pastoralen Erfahrungen in der Erzdiözese Freiburg entdeckte er seine Liebe zu Lateinamerika.


Er ist in diesem Jahr Aktions-Gast von ADVENIAT und wird uns von seinen vielfältigen Erfahrungen berichten. Eine besondere Novität gilt es zu beachten: Bischof Reinhold ist der spanischen wie der deutschen Sprache kundig. Das ist eine gute Voraussetzung für gute und schnelle Verständigung. Und noch eins: Er wurde erst am 15. August dieses Jahres zum Bischof geweiht und ist in Peru tätig. Wir dürfen überzeugt sein, dass Bischof Reinhold mit Schwung und Dynamik von seinen seelsorglichen Erfahrungen berichtet. Er wird uns mit seinem „Weckruf“ in die Adventszeit führen und als Zeuge des Glaubens „Weckstimmung“ verbreiten. Wir freuen uns auf die Begegnung mit ihm, wenn wir in der Vorabendmesse zum 1. Advent, dem 2. Dezember 2017, um 17 Uhr ein festliches Pontifikalamt feiern. Danach sind wir alle herzlich eingeladen in die Begegnungsstätte.